Ein KiWa mehr:

Pausenbrot-Wagen

(Pausen) Brot für alle Schulkinder:

Hungrige Kinder

Wenn das Geld fürs Pausenbrot nicht reicht

 

Immer mehr Kinder und Jugendliche kommen hungrig in die Schule. Oft haben sie kein Pausenbrot dabei und auch kein Geld, um sich etwas am Pausenstand zu kaufen. Bei einem Hartz IV Satz, der pro Tag etwa 2,80 Euro für die Ernährung eines Kindes ansetzt, kein Wunder. Und gerade ab Monatsmitte wird es leer im Kühlschrank. 

 

 

 BR-online-Publikation--327358-20090406100052

 

Kein Pausenbrot, Schule schwänzen und kaum eine Aussicht auf eine Perspektive z.B. in Form einer Lehrstelle im Anschluss an die Schule.

 

Viele Lehrer werden sicher die Situation aus “ihrer” Schule wiedererkennen – die Probleme der Kinder lassen einen kaum zum eigentlichen Lehrplan durchkommen.

 

Aber wen interessieren die Kinder in Deutschland? Etwa unsere Regierung? Wird deshalb die Erhöhung des Kindergeldes auf das Hartz 4 Einkommen angerechnet?

 

Hallo!? Slams und Gettos, Armut, Hunger und ein williges Volk für die nächsten Menschenrechtsverletzungen.

 

Stand: 06.04.2009

ArtJanz, Düsseldorf

06. 2009

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s